Der Trailfinder

Alles rundum die Fahrzeuge von RC4WD
Benutzeravatar
Stopdenbus
Beiträge: 201
Registriert: Di 5. Jan 2016, 23:58
Wohnort: Bochum
Fahrzeuge: Axial Dingo/Defender, RC4WD Trailfinder 2, Vaterra Ascender, Kyosho Scorpion 2014, Tamiya Sand Scorcher, Tamiya M02 Abarth1000TCR, Maverick Strada TC EVO, 3x Orlandoo Hunter OH35P01, Kyosho Mini Z MR-01, TFL Bronco, Jeep "Eigenbau"

Re: Der Trailfinder

Beitrag von Stopdenbus » Fr 30. Dez 2016, 11:33

Da der ein oder andere sich möglicherweise schon gefragt hat was eigentlich aus meinem
Trailfinder Chevy geworden ist möchte ich, bevor es mit den Arbeiten am Chevy weitergeht,
euch gerne mal auf den neuesten Stand bringen.
Insbesondere da es hier in den letzten Wochen irgendwie so ruhig zuging.
Dann habt ihr mal wieder ein bischen was zu lesen und könnt mal wieder ein paar Bilder gucken,
wenn ihr mögt.
In den letzten ca. drei Monaten lag die ganze Modellbauerei bei mir ja nahezu komplett brach.
Einer der Gründe ist, das ich mich leider gezwungener maßen wieder dem leidigen Thema "Bewerbungen"
zu wenden musste.
Aber gut, ist'n anderes Thema....
Nun aber zurück zum eigentlichen Thema
20161229_194858.jpg
...Als erstes die weniger aufwändigen Arbeiten.
Schliessen des "Spaltes" zwischen Interior und Ladefläche, höher setzen des Cockpits,...
....
20161229_194825.jpg
...schliessen des Spaltes am Heck unter der Ladefläche.
Dann die etwas aufwändigeren Arbeiten, die Türverkleidungen.
Da ich leider nicht die Möglichkeit habe mir schicke CNC-Teile zu fräsen, mußte ich mir in diesem Fall
mit dieser Art "Intarsien-Arbeit" behelfen, aber seht selbst!
20161228_110239.jpg
20161228_213025.jpg
Die Einzelteile für jede Verkleidung.
20161228_213025.jpg (132.42 KiB) 630 mal betrachtet
20161229_195239.jpg
Das FAST fertige Ergebniss meiner Bemühungen.
In der gleichen Bauform haben das auch schon einge andere umgesetzt, da bin natürlich nicht der erste,
alledings hatten die Kollegen im Gegensatz zu mir die Möglichkeit das Ganze aus weniger Teilen zu fräsen. cray
In Sachen Präzision können meine "geschnitzten" Handmade-Teile natürlich nicht mithalten, aber, das ist auch nicht
weiter schlimm, erhöht nur den Scale-Faktor! ;)
Insbesondere wenn man sich schon mal Bilder der originalen 1:1 Teile angesehen hat!!!
Da muss man sich dann mal gelegenlich wieder vor Augen führen um was für ein Vorbild es sich hier handelt.
Ne olle Ami-Karre aus den Siebzigern.
Kann mich auch nicht erinnern, das die Amis je den Ruf hatten eine besonders hohe Verarbeitungsqualität abzuliefern.
Gerade GM, Sch...-Laden! :evil:
Im Moment überlege ich noch ob ich meinen Türverkleidungen 'ne Fensterkurbel verpasse, oder meinem Fahrer ein wenig
Luxus gönnen und stattdessen Schalter für elektrische Fensterheber und darunter noch eine Kartentasche nachbilden soll!
Was meint ihr?
Eine Umbau-Maßnahme hat mir dann aber noch so einiges Kopfzerbrechen bereitet, die Karosseriebefestigung.
Anfangs, als ich gewahr wurde, das sich RC4WD für die Chevy-Karosse eine Schnellbefestigung hat einfallen lassen, war ich
ja noch sehr angetan, wie ich den Bausatz dann aber in den Händen hielt, machte sich sehr schnell Ernüchterung breit.
Die Umsetzung des Ganzen konnte mir da nur ein Kopfschütteln abringen!
Wie kommt man nur auf sowas? :o :? :shock: :cry: :x dret sh
Da helfen zur Erklärung wohl nur zwei Bilder der Bauanleitung...
Zuletzt geändert von Stopdenbus am Fr 30. Dez 2016, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stopdenbus
Beiträge: 201
Registriert: Di 5. Jan 2016, 23:58
Wohnort: Bochum
Fahrzeuge: Axial Dingo/Defender, RC4WD Trailfinder 2, Vaterra Ascender, Kyosho Scorpion 2014, Tamiya Sand Scorcher, Tamiya M02 Abarth1000TCR, Maverick Strada TC EVO, 3x Orlandoo Hunter OH35P01, Kyosho Mini Z MR-01, TFL Bronco, Jeep "Eigenbau"

Re: Der Trailfinder

Beitrag von Stopdenbus » Fr 30. Dez 2016, 12:27

Mal 'ne Frage an unseren Admin, warum kann ich eigentlich immer nur fünf Bilder auf
einmal einstellen, kannst du das nicht mal ändern??
Ok, zurück zum Chevy.
Hier die Bilder...
20161230_111546.jpg
...die Halter im Zusammenbau...
20161230_111722.jpg
...so werden die Teile dann am Rahmen befestigt.
Man beachte die Einbaulage!!!
Ihr versteht worauf ich hinaus will!?
Der eine Zapfen zeigt nach oben, der andere nach hinten, sh !
Wenn nun vorne die Innenfender und beiderseits noch die Rockslider montiert sind, wird
nicht nur das Aufsetzen der Karosse zu Fummelei, es braucht zu dem noch max. Bleistift
dicke Finger mit 10 Gelenken um die Splinte raus und rein zu bekommen.
Den Verantwortlichen sollte man upssss !!!
Nach einiger Grübelei dann die Lösung! :idea:
Hier kam mir der glückliche Umstand zu gute, das es möglich ist die Stoßstangen
wahlweise direkt an der Karosse oder am Chassis zu befestigen.
Wobei ich mich dann zu letzterem entschieden habe.
Die Lösung ist eigentlich ganz simpel, man muß halt nur erstmal drauf kommen.
Durch die Montage am Chassis konnte ich mir an der Stoßstange die nun nicht benötigten
Befestigungspunkte für die Karosserie zu Nutze machen.
20161229_194342.jpg
Als Zentrierzapfen in die beiden äußeren Befestigungpunkte je eine Blechschraube mit Schaft eingedreht, den Schraubenkopf gekappt und fertig war die vordere Aufhängung!
20161230_095047.jpg
Zum besseren Verständniss noch eine Ansicht der Front.
20161229_194351.jpg
Dann ein 2mm Alublech zur Befestigung am Heck angefertigt.

Benutzeravatar
Stopdenbus
Beiträge: 201
Registriert: Di 5. Jan 2016, 23:58
Wohnort: Bochum
Fahrzeuge: Axial Dingo/Defender, RC4WD Trailfinder 2, Vaterra Ascender, Kyosho Scorpion 2014, Tamiya Sand Scorcher, Tamiya M02 Abarth1000TCR, Maverick Strada TC EVO, 3x Orlandoo Hunter OH35P01, Kyosho Mini Z MR-01, TFL Bronco, Jeep "Eigenbau"

Re: Der Trailfinder

Beitrag von Stopdenbus » Fr 30. Dez 2016, 13:40

20161230_095142.jpg
Zu guter letzt zwei kleine Sockel zur Überbrückung der Distanz zwischen Unterseite Ladefläche und Rahmen angefertig, zwei kleine Befestigungszapfen für die Splinte aus dem Tamiya-Teilefundus von oben durch die Ladefläche mit je einer Schraube befestigt, fertig!!!
Ergebniss: Keine sichtbaren Karosseriebefestigungen und ganz nebenbei konnte
ich die originalen seitlichen Befetigungslöcher unterhalb der Türen verschließen.
Die nun in der Ladefläche befindlichen Senkkopfschrauben stören dabei auch nicht
da die Ladefläche ohnehin noch mit 'nem schicken Alu-Tränenriffelblech beplankt wird.
Desweiteren habe ich in den letzten Monaten noch einen ganzen Schwung Teile
für meine Projekte geordert, wobei auch einige Teile für den Chevy dabei waren...
20161229_194251.jpg
Ein Paar Innenfender, welche RC4WD zwischenzeitlich heraus gebracht hatte.
20161229_194430.jpg
Integy Stahlantriebswellen, welche ich beide noch um 8mm kürzen mußte. Aber warum müssen die bloß immer gleich jedes scheiß Alu-Teilchen kunterbunt eloxieren!? Fürchterlich!!!
20161229_195842.jpg
Ursprünglich hatte ich dem Trailfinder ja diesen Regler zugedacht, aber....
...dann bin ich durch Zufall auf etwas anderes gestoßen und dachte mir wenn schon,
denn schon!
Dann auch bitte ein Maximum an Komfort und Bequemlichkeit beim Einbau der Beleuchtung,
denn der Chevy soll schon das "Rundumglücklich" Paket bekommen.
Also beleuchtungstechnisch eben alles was die STVZO so fordert. ;)
Und so,...
20161229_200117.jpg
...habe ich auch noch diese Teile geordert. Unsere Trucker hier im Forum werden die Teile sicherlich kennen. Eigentlich sollte es ja nur das Lichtmodul sein, aber für besagtes Maximum an Bequemlichkeit brauchts dann halt noch den Regler, denn an diesen werden dann Brems-und Rückfahrleuchten angeschlossen.
20161229_200117.jpg (162.75 KiB) 629 mal betrachtet
Für einen geringen Aufpreis von 5€ waren's, wenn ich nicht irre, habe ich den AS12 Regler
dann gleich mit Tempomat bestellt.
So kann ich mir dann mit der freien Hand vielleicht auch mal wärend der Fahrt 'ne Kippe drehen. ;) :lol:
Hoffe einfach, die Teile halten was sie und vor allem was ich mir davon verspreche.
Mittlerweile bin ich recht optimistisch, den TF im laufe des kommenden Monats dann endlich mal an den
Start zu bringen.
Nun, das war's erstmal in Sachen TF2/Chevy.
Be continued- Fortsetzung folgt!

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 621
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 22:28
Wohnort: 44869 Wattenscheid
Fahrzeuge: Toyota auf Amewi und Axial Wraith

Re: Der Trailfinder

Beitrag von Ralf » Do 19. Jan 2017, 19:47

Hast ja wieder echt was geschafft. slfgt^ Die Türverkleidungen sind Klasse geworden. Ja Sorry meine CNC Baustelle ruht, habe jede Menge an meinem 1:1 Modellboot zu tun. slfgt^

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast